Montag, 12. Januar 2015

MAHAN AIR - sehr empfehlenswert

 
Es begann mit einem Hinweis eines Bekannten, der von meiner Absicht wusste, so schnell wie moeglich nach Thailand zurueck zu fliegen. Er gab mir die Telefonnummer eines Reisebueros, mit dem er sehr gute Erfahrungen gemacht hatte. Der Bekannte ist sehr schwer und sehr gross und benoetigt im Flugzeug viel Platz. Er fliegt also Buisiness und zahlt dafuer nur etwas mehr, als in der Economy-Class anderer Linien.
Ich rief  ATE  Reisen (Alternativ Travel Express) in Krefeld unter 0251-802081 an und sprach mit Herrn Abuhamzeh. Der Flug mit einem Airbus A310 von Duesseldorf ueber Teheran (2 Stunden Stop) nach Bangkok kostet Euro 428,-. Das war WESENTLICH preiswerter, als alle Angebote meiner bisherigen Recherchen. Ein weiterer Vorteil war, dass ich per Bankueberweisung zahlen konnte, also keine Kreditkarte brauchte.
Nun moegen ja Kreditkarten fuer Leute gut sein, die kein Bargeld haben und auch gern Kredite in Anspruch nehmen. Ich gehoere aber zu diesen Steinzeitkonsumenten, die niemals einen Kredit in Anspruch genommen haben und immer nur das kaufen, was sie bar bezahlen koennen. Fur eine Visa-Card, die ich nicht haeufig benutze, muss ich jaehrlich reichlich Gebuer bezahlen. Also habe ich keine. Also fand ich den Service von ATE-Reisen klasse! Gebucht habe ich dann ueber die Webseite
www.etix-flug.de
Die gesamte Abwicklung und Zusendung der Ticket-Unterlagen geschah blitzschnell und erstklassig. Die Telefonate mit dem Iraner Herrn Abuhamzeh entwickelten sich regelrcht freundschaftlich. Er gab mir noch einige wichtige Hinweise (Gepaeck 30kg, Handgepaeck 6Kg) und ich stieg am 4.1.2015 gut gelaunt in das Flugzeug. Mein Uebergepaeck von 6,5Kg wurde mit einem Augenzwinkern uebergangen ("Sie sind ja sehr schlank, das gleicht das aus.")
Im Warteraum herrschte eine ruhige, fast vornehme Atmosphaere. Die Passagiere - meist iranischer oder arabischer Herkunft, gingen ruecksichtsvoll und hoeflich miteinander um, es gab nie Gedraengel.

In der Maschine liess sich meine Leselampe nicht vestellen, sie leuchtete meinem Nachbarn ins Gesicht. Ich bekam sofort einen anderen Platz in einer freien Reihe. So hatten mein Nachbar und ich mehr Platz und Komfort beim Essen.

Am Kohmeni-Airport in Teheran musste ich eine neue Bordkarte fuer den Weiterflug bekommen. Ein stattlicher Mann wartete auf die Transit-Passagiere. Er nahm mich mit zu einem Schreibtisch und sagte in perfektem Deutsch: " Sie sehen aus, als wenn Sie es bequem hben wollen. Ich gebe Ihnen einen schoenen Platz." Es war Sitz 14B. Im Flugzeug hatte ich keinen Nachbarn und riesig Platz vor meinem Sitz zum Ausstrecken der Beine.




Beim Start und bei der Landung sassen neben und vor mir huebsche nd freundliche Steardessen, mit denen ich locker plaudern und Mailadressen austauschen konnte. Ich erklaerte ihnen, dass ich mich sehr wohl fuehle und darueber im Internet etwas schreiben will. Das wollten sie gern ansehen.

Zurueck zum Airport in Teheran. Wir sollten 2 Stunden Aufenthalt haben. Der stattliche Mann, der sich spaeter als Service-Boss herausstellte, kuemmerte sich hoeflich um mich und fragte, ob ich etwas trinken moechte und einen ruhigen Platz zum Lsen suche. In dem Cafe-Rstaurant wollte er mich nicht sitzen lassen, sondern brachte mich in eine VIP-Lounche. Dort gab es kostenlos alle nichtalkoholischen Getraenke. Ich nahm einen Cappuccino und las mein Buch.

Mein Bodyguard am Iman-Khomeini-Airport in Teheran

Irgendwann tauchte mein Begleiter wieder auf und meinte, die Maschine sei jetzt bereit. Er lachte und sagte, "Ich bin Ihr Bodyguard, ich bringe Sie durch die Kontrollen und zum Airbus." So war es auch. Wir hatten eine Menge Spass, liessen uns noch fotografiren und er lieferte mich bei den Stewardessen ab.

Obwohl wir auf der Strecke nach Teheran bereits reichlich Speisen und Getraenke bekamen, erfolgte nun ein lckeres Abendessen: Huehnchen mit Tomate, Paprika und Currysosse, Kraeuterreis mit geriebenem Kaese, gemischter Salat mit Senfvinaigrette, Broetchen und Kaesekekse, Butter, Kaeseaufschnitt, Kuchen. Alles viel zu viel fuer mich. Ich hatte ja keinen Langstreckenlauf vor mir.

Was neu fur mich war und was ich so noch nie erlebt habe, waren die Video-Uebertragungen von Start und landung auf dem grossen Bildschirm vor mir. Das fand ich spannend.

Die Nacht war ruhig und kurz, denn wir flogen ja der Sonne entgegen. Der Feuerball ging in herrlichen Farben ueber der Wolkenschicht auf. Ein farbenpraechtiger Abschluss.



Abschliessendes Urteil: Anscheinend machen alle arabischen Airlines den hochnaesigen Europaeern und Amerikanen vor, was guter Service und ein erstklassiges Preis-Leistungsverhaeltnis sind.
Urteil fuer die MAHAN AIR: Sehr empfehlenswert!

Manfred Spies, 12.1.2015

Kommentare:

  1. Ich bekam die Meldung dieses Kommentars per Mail und klickte auf "veröffentlichen." Das funktionierte nicht. Also habe ich den Kommentar kopiert und selbst eingestellt. Da er Beleidigungen enthält, kommentiere ich den Text anschießend

    Ein gewisser "Timo B" hat einen neuen Kommentar zu deinem Post "MAHAN AIR - sehr empfehlenswert" hinterlassen:

    Wieviel haben sie denn für diese Bewertung bezahlt??? Meine Erfahrung: Zwischenlandung in Teheran.... anstatt 2 Std Aufenthalt..9 Std!! Es erfolgten keinerlei Informationen. Dann Weiterflug nach BKK... nach 2 Std Zwischenlandung in Zahedan (afghanische/paksitanische Grenze) Es stiegen seltsame Männer zu (möchte nicht wissen, welche Terroristen hier transportiert wurden) Wieder keine Info´s über diese unplanmässige Landung. Druckbetankung des Fliegers bei voll besetzter Maschine!!!! IE WIEDER DIESE VERBRECHER-AIRLINE! Das ist die Realität und nicht diese Schaumschlägerei zuvor!

    AntwortenLöschen
  2. Guten Tag, Sie anonymer Timo B. Wenn Sie andere Erfahrungen gemacht haben als ich vor 4 Jahren, dann konnen Sie diese schlechten Erfahrungen gern hier veröffentlichen als Warnung von heute. Wenn andere vor Jahren bessere Erfahrungen gemacht haben, sollten Sie das als Realität akzeptieren. Wenn Sie aber daraus den Schluss ziehen, ich sei bestochen worden, antworte ich in der entsprechenden Art: Sie sind ein blödes Arschloch!

    AntwortenLöschen